Outdoor Outlets: Günstig shoppen für den Urlaub

Einkaufen im Urlaub ist nicht jedermanns Sache. Viele Touristen beschäftigen sich lieber mit den kulturellen Sehenswürdigkeiten ihres Reiseziels und werden vor Ort sportlich aktiv, statt durch die Shoppingmeilen des Auslands zu hetzen. Falls es euch genauso geht und ihr lieber zuhause eure Ausrüstung für die Ferien beschafft, hätten wir hier einige Tipps für euch: Wir machen auf attraktive Outlet-Center aufmerksam und verraten, warum sich der Vergleich mit Internet-Angeboten lohnt.

Von attraktiven Rabatten profitieren

Egal, ob Ski für den Wintersporturlaub, zuverlässiges Zelt für Backpacker oder funktionaler Rucksack für Velo-Reisen: Aktivurlauber benötigen ein gewisses Mass an Grundausrüstung, um ihre freien Tage entspannt geniessen zu können. Wer nicht auf Qualität verzichten will, muss mit teilweise erheblichen Kosten rechnen. Markenware ist nicht billig und kann die Urlaubskasse empfindlich schmälern. Eine preiswerte Alternative bieten Outlets, welche Produkte aus der vergangenen Saison zu kleinen Preisen abverkaufen. Neben derartigen Restposten können Artikel aus Überproduktionen, B-Ware oder rückläufige Waren in Outlet-Centern vertreten sein. Preisnachlässe zwischen 30 und 70 Prozent sind keine Seltenheit. Bei namhaften Marken, wie Vaude, Jack Wolfskin, Mammut oder The North Face, sind Qualitätseinbussen nahezu ausgeschlossen.

Stationäre und Online Outlets im Vergleich

Outlets findet ihr sowohl im stationären Einzelhandel der Schweiz, als auch online. Beide Varianten bringen Vor- und Nachteile mit sich. Um diese zu verdeutlichen, haben wir die zentralen Faktoren zusammengefasst:

Stationär Online
Vorteile
  • -„echtes“ Einkaufserlebnis
  • -mit Beratung
  • -Waren zum Anfassen und Anprobieren
  • riesige Auswahl an Produkten und Shops
  • keine Öffnungszeiten
  • -keine Anfahrt und somit Zeitersparnis
  • keine Unkosten für Hin- und Rückfahrt
  • komfortabel shoppen von Zuhause
  • Meist günstiger als stationär
Nachteile
  • teilweise lange Anfahrt
  • erhöhter Zeitaufwand
  • abhängig von Öffnungszeiten
  • vergleichsweise begrenzte Auswahl
  • Preise oft höher als online
  • keine persönliche Beratung
  • kein Anprobieren

 

Beim Onlineshopping empfehlen wir Outlets mit durchdachter Sortierung, weil dies die Suche nach geeigneten Produkten deutlich vereinfacht und zusätzlich beschleunigt. In diesem Punkt unterscheiden sich die Anbieter teilweise markant. Während in einigen Shops chaotische Verhältnisse herrschen und die Outdoor-Abteilung dem Durcheinander eines echten Wühltisches gleicht, haben es andere geschafft, durch Kategorisieren Ordnung in tausende Artikel zu bringen. Beispiel: Im Online-Outlet von Campz findet sich der Besucher trotz mehr als 14.000 Artikeln zurecht, was der Sortierung nach Kategorien, Marken und Kundenbewertungen zu verdanken ist. Generell werden in Internet-Outlets grösstenteils Restposten aus der letzten Saison angeboten.

Wird stattdessen das stationäre Outlet-Center bevorzugt, sind Entfernung und Angebot entscheidende Auswahlkriterien. Um Zeit und Geld zu sparen, sind Warenhäuser aus der Region zwar ratsam, da es diese aber nicht an jeder Ecke gibt, ist mit einer gewissen Fahrtzeit immer zu rechnen. Hinzu kommt, dass sich der Weg lohnen sollte: Lässt das Angebot zu wünschen übrig, ist die Zeitersparnis durch kurze Anfahrten wenig hilfreich. Das Verhältnis zwischen Entfernung und individuellem Angebot muss daher stimmen.

Einige der bekanntesten stationären Outlets der Schweiz:

  • Sportility in Root

Das Sportility ist das grösste Sportoutlet der Zentralschweiz im Premium-Segment. Das Repertoire reicht vom Hundesport über Snowboard-Equipment bis hin zur Trekking-Bekleidung. Burton, Head, Schöffel und Salomon gehören zur Markenwelt. Für die staufreie Anfahrt mit dem Auto empfehlen die Verantwortlichen die Autobahn A14 Zürich-Luzern. Anschliessend die Ausfahrt Gisikon/Root abfahren und in Root die Luzernerstrasse 23 ansteuern. Das Outlet bietet kostenlose Parkplätze.

  • Transa Outlet Zürich

Im Transa Outlet in der Josefstrasse 59 in Zürich können Kunden auf zwei Stockwerken nach Herzenslust stöbern. Auf insgesamt rund 600 Quadratmetern haben einige Outdoor-Artikel Platz, darunter Einzelstücke und Musterkollektionen, die nur wenige Kunden ergattern. Für Autofahrer ist die Anfahrt vom Autobahnkreuz 32 Richtung Zürich-City ratsam. Die Parkplätze sind stark begrenzt. Solltet ihr mit dem Zug anreisen, könnt ihr das Outlet vom Hauptbahnhof aus bequem zu Fuss erreichen. Leistungen, wie Neubesohlung und Reparatur von Ausrüstung runden den Service ab.

  • Sports Outlet Factory in Zuchwil

Die Verkaufsräume der Sports Outlet Factory sind spartanisch gestaltet, aber keineswegs unübersichtlich. Stattdessen scheint das Sortiment gut sortiert und aufgeräumt. Die Fachverkäufer stehen beratend zur Seite und die Rabatte von bis zu 70 Prozent lassen kaum Wünsche offen. Wintersportbekleidung und Velo-Zubehör ist gleichermassen vorhanden, wie Bademode für Strandurlauber, spezielle Outdoor-Accessoires und Rucksäcke. Über den Allmendweg sind Parkplätze zugänglich.


Tipp

Viele Outdoor-Bekleidungs- und Zubehör-Hersteller starten saisonale Aktionen mit teilweise drastischen Rabatten. Beispielsweise werden zu Beginn der Wander- und Velo-Saison entsprechende Produkte gerne um mindestens 10 oder gar 20 Prozent reduziert. Gleiches gilt beim Wintersport-Saisonstart.

Outdoor Shopping / Schnäppli & Restposten

Quellenhinweis: Bilder / Pexels.com / pixabay.com