Marrakesch, eine Stadt, die euch nie wieder loslässt!

Wie eine Fata Morgana erscheint die Silhouette Marrakeschs vor der Kulisse des schneebedeckten Atlasgebirges: ein Meer von Palmen hinter der massiven 12 km langen Stadtmauer.
Die Stadt ist eine unvergleichliche Mischung aus klassischer Urlaubsoase, moderner Metropole und 1001 Nacht. Marrakesch ist bunt, quirlig, lebendig und wohl die farbenprächtigste Stadt weltweit. Nicht nur die vielen bedeutenden Kunstschätze sondern auch das außergewöhnliche und vielfältige Hotelangebot haben die Königstadt berühmt gemacht. Die Übernachtung in einem klassischen „Riad“ (Hotels in restaurierten Altstadthäusern) mit ruhigen mosaik getäfelten Innenhöfen und Dachterrassen gehört sicherlich zu den Highlights eines jeden Marrakesch-Aufenthaltes.

Bummelt über die malerischen Märkte der Stadt und lasst den Tag auf dem weltberühmten Platz Djemaa El Fna ausklingen. Denn die Atmosphäre ist unvergleichlich.
Hier lassen Schlangenbeschwörer ihre Flöten kreisen, Wahrsagerinnen lesen aus euren Händen und Restaurantbesitzer schreien nach neuer Kundschaft. Dies alles wird begleitet mit traditioneller Musik. Der Platz ist Bühne des Lebens, Festplatz, Freilichttheater, Straßen-Restaurant, Jahrmarkt, Zirkusarena und absolut einmalig.

Marrakesch ist Marokko pur. Eng sind die Gassen in der Altstadt, orientalisch und geheimnisvoll die Düfte, bunt die berühmten Souks.
Marrakesch eignet sich auch perfekt als Ausgangspunkt für eine Rundreise. Wer sich in das Landesinnere begibt begegnet den schillerndsten Gegensätzen: zinnengekrönte Kasbahs, Art Deco Villen, modernen Glasfassaden, malerisch gekleideten Berberfrauen sowie emanzipierten Geschäftsfrauen und stolzen traditionsverbundenen Nomaden. Genießt die Gastfreundschaft und lasst euch ein auf eine der faszinierendsten Städte der Erde.

 

 

Seheswürdigkeiten:
Auf Grund der Vielzahl architektonisch bedeutender Gebäude, unter anderem der Koutoubia-Moschee aus dem Jahre 1158, der Kasbah aus dem 12. Jahrhundert und der Medersa Ben Youssef aus dem 14. Jahrhundert, wurde die Altstadt 1985 zusammen mit den Agdal-Gärten und dem Menara-Garten zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt.

Klima:
Marrakesch befindet sich auf einer etwa 450 Meter hohen Ebene im Norden des Grossen Atlasgebirges in Marokko inmitten einer weitläufigen Wüstenregion. Die hohen Berge des Atlasgebirges dienen als Klimascheide zum von subtropischem Klima geprägten Landesinneren, wo die Temperaturen höhere Werte erreichen können. Im Sommer steigen die Temperaturen am Tag teilweise sogar auf extreme Werte von mehr als 40 Grad Celsius erreichen. Von Juni bis September kann man in Marrakesch mit etwa zehn bis 12 Sonnenstunden am Tag rechnen. Auch im Winter werden tagsüber etwa 20 Grad Celsius erreicht. Dabei scheint noch etwa sieben Stunden am Tag die Sonne. Abends und nachts sinken die Temperaturen in den Wintermonaten allerdings auf bis zu fünf Grad Celsius.

Marrakesch Karte und Hotels:

Hotel Tipps:

Pauschalreisen nach Marrakesch:

Wichtig: