Phuket, die Perle der Andamanensee

Phuket ist eine südliche Provinz von Thailand. Es besteht aus der Insel Phuket, der größten Insel des Landes, und weiteren 32 kleineren Inseln vor der Küste. Es liegt vor der Westküste von Thailand in der Andamanensee. Die Insel Phuket ist durch die Sarasin-Brücke mit der Provinz Phang Nga im Norden verbunden. Die Provinz Phuket hat eine Fläche von 576 Quadratkilometern, etwas weniger als die von Singapur, und ist damit die zweitkleinste Provinz Thailands. Die Region ist durch die frühere Produktion von Zinn und Gummi recht wohlhabend und genießt eine reiche und bunte Geschichte. Die Insel befand sich auf einer der wichtigsten Handelsrouten zwischen Indien und China und wurde häufig in ausländischen Schiffsprotokollen portugiesischer, französischer, niederländischer und englischer Händler erwähnt. Die Region bezieht nun einen Großteil ihres Einkommens vom Tourismus.

Bekannt als die Perle der Andamanen, hat Phuket viel von seinem früheren Glanz und seinem enormen Reichtum aus der Zinnproduktion, die über 500 Jahre zurückreicht, erhalten.  Die umliegenden Gewässer bieten ein vielfältiges Meeresleben und die Insel selbst ist mit schönen Küsten und bewaldeten Hügeln gesegnet.

Unberührte Streifen feinen weißen Sandes finden sich entlang der gesamten Westküste der Insel. Jeder sonnenverwöhnte Strand hat seinen eigenen Charakter und seinen eigenen Charme und ist von seinen Nachbarn durch malerische Landzungen und Hügel mit bewaldeten Hügeln getrennt. Am Ufer glitzern die warmen blauen Wasser der Andamanensee, die fast das ganze Jahr über sicher schwimmen können.

Phuket ist eine vielseitiges Urlaubsziel für jedermann!
Die Insel Phuket ist voll von verschiedenen Sehenswürdigkeiten und Attraktionen. Vom Strand bummeln bis Party, von Romantik bis Ausschweifung, die Liste der Aktivitäten in Phuket ist praktisch endlos. Die meisten Besucher kommen für die Strände und das Nachtleben.
Neben den bekannten Orten Patong, Karon, Kata und Rawai gibt es zahlreiche kleinere Strände und Buchten, in denen man fast alleine badet. Phuket Town bietet mit seiner gut erhaltenen Altstadt aus dem Ende des 19. Jahrhunderts einen Einblick in die Vergangenheit der Insel.

Patong:
Der Patong Beach ist der größte und meist besuchte Strand. Wer auf der Suche nach Action, Nightlife und Spaß sind, der ist hier genau richtig. Hunderte Bars, Restaurants, Hotels und Clubs lassen die Nacht zum Tag werden.

Karon:
Der Karon Beach ist nicht ganz so überfüllt wie Patong, bietet aber immer noch reichlich Spaß und Unterhaltung. Im Ort Karon findet man Restaurants und einige Shops sowie einen hübschen buddhistischen Tempel.

Geographie:
Ungefähr 70% von Phuket ist gebirgig; Der höchste Gipfel ist  mit 529 m  der Mai Tao Sip Song, der innerhalb der Grenzen von Tambon Patong, Kathu District liegt. Es wurde kürzlich von einer Radarstation mit einer schönen öffentlichen Zufahrtsstraße begrenzt. Die restlichen 30% der Insel bestehen aus flachen Ebenen, die hauptsächlich im Zentrum und im Süden der Insel liegen.

Klima:
Phukets Wetterbedingungen sind das ganze Jahr über warm. Es gibt zwei ausgeprägte Jahreszeiten, regnerisch und trocken. Die Regenzeit beginnt im Mai und dauert bis Oktober, während der Wind aus Südwesten weht. Die Trockenzeit ist von November bis April, was allgemein als die angenehmste Jahreszeit gilt, wenn der Wind aus Nordosten kommt. Die Temperaturen können im März bis zu 33,4 Grad Celsius erreichen und im Januar über Nacht auf 22 Grad Celsius fallen.

Phuket Karte & Hotels:

Hotel Deals auf Phuket:

 

Günstige Flüge nach Puket findet Ihr hier:

 

Pauschalreisen nach Phuket: