Schlaflos im Urlaub – so kann man die Ferien entspannt geniessen

Schlafen

Reisen sind aufregend und abwechslungsreich, aber auch anstrengend. Bei weit entfernten Reisezielen wie den USA, der Karibik oder Fernost muss der Körper zudem mit Zeitverschiebungen fertigwerden und sich auf anderen klimatische Verhältnisse einstellen. Daher sind Schlafstörungen im Urlaub nicht selten.

Die häufigsten Gründe für Schlafprobleme

In der Schweiz leiden die meisten Erwachsenen hin und wieder an Schlafproblemen. Meist sind eine ungesunde Lebensweise sowie Stress für die Schlafschwierigkeiten verantwortlich. Im Urlaub im Hotel, auf Geschäftsreisen oder beim Camping schläft man häufig schlecht, weil das Bett unbequem, die Matratze durchgelegen oder zu weich ist. Dieses Phänomen ist als „First-Night-Effect“ bekannt und erklärt, warum man in Hotels so schlecht schläft. Weitere Gründe, die zu Schlaflosigkeit oder zu einer deutlich längeren Einschlafdauer führen können, sind Straßenlärm wie etwa bei einem Hotel an der Uferpromenade, laute Musik von Diskotheken oder lärmende Gäste, die bis in die Nacht hinein feiern. Regelmäßiger Schlaf ist jedoch wichtig, um sich im Urlaub zu erholen. In solchen Situation wird oft zu Schlafmitteln gegriffen. Arzneimittel gelten allerdings als wenig geeignet, da sie lediglich gegen die Symptome wirken und zudem Nebenwirkungen haben können. Zur Verbesserung der Schlafqualität bieten sich daher natürliche Einschlafhilfen, die Kräuterzusätze wie Hopfen, Melisse oder Hanf enthalten, an. Naturmittel, die bei der Harmonisierung der Schlafqualität helfen können, findet man beispielsweise in Form von Schlaftropfen. In Tropfenform sind Naturmittel, die das Einschlafen fördern, zudem individuell dosierbar. Da Mittel auf Pflanzenbasis vor allem natürliche Inhaltsstoffe enthalten, sind sie meist auch gut verträglich. Erholsamer Schlaf ist vor allem im Urlaub wichtig, damit man ausgeruht in den Tag starten und am Ferienort viel unternehmen kann.

Jetlag schneller überwinden

Schlafprobleme kommen nach Flügen über mehrere Zeitzonen häufiger vor. Bei Reisezielen wie Kalifornien, die mit Langstreckenflügen verbunden sind, ist mit Jetlag zu rechnen. Beim sogenannten Jetlag handelt es sich um eine vorübergehende Befindungsstörung. Diese entsteht durch das rasche Überqueren mehrerer Zeitzonen und kann sich durch Schlaflosigkeit, Konzentrationsschwäche, Magen-Darm-Beschwerden und Kopfschmerzen äussern. Um Jetlag schneller zu überwinden, wird empfohlen, sich direkt nach Ankunft am Reiseziel dem Rhythmus der neuen Zeitzone anzupassen, zu ortsüblichen Zeiten zu essen und schlafen zu gehen. Normalerweise gewöhnt sich der Körper innerhalb weniger Tage an den neuen Tag-Nacht-Rhythmus. Wer bereits im Alltag an Schlafproblemen leidet, sollte im Urlaub auf feste Schlafenszeiten achten. Koffein und koffeinhaltige Getränke wie Cola oder Schwarztee haben eine aufputschende Wirkung und können lange wachhalten, wenn sie kurz vor dem Schlafengehen konsumiert werden. Wenn man gut schlafen möchte, sollte mindestens zwei Stunden vor der geplanten Schlafenszeit kein Getränk, das Koffein enthält, mehr getrunken werden. Im Urlaub geht man abends gern essen und lässt sich die Spezialitäten des Urlaubslands schmecken. Kalorienreiche Mahlzeiten liegen allerdings schwer im Magen und tragen dazu bei, dass man nicht einschlafen kann. Damit man tief und fest schläft und morgens erholt aufwacht, sollte die Abendmahlzeit nicht zu spät eingenommen werden. Oft fällt das Einschlafen schwer, wenn das surrende Geräusch der Klimaanlage beim Schlafen stört. Die Temperatur kann auch auf natürlichem Wege reguliert werden, indem tagsüber die Vorhänge zugezogen werden, sodass sich das Hotelzimmer trotz Sonneneinstrahlung nicht aufheizt.

 

Spread the love

Schreibe einen Kommentar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Beim Besuch dieser Webseite werden Informationen gespeichert. Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt zu statistischen sowie werbe- und profilingtechnischen Zwecken. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen